By Bergassessor Herold (auth.)

Show description

Read or Download Der Arbeiterschutz in den Preussischen Bergpolizeiverordnungen PDF

Best german_7 books

Lackadditive

Content material: bankruptcy 1 Einführung (pages 1–4): Johan BielemanChapter 2 Grundlagen (pages 5–8): Johan BielemanChapter three Verdicker (pages 9–65): Johan Bieleman and Gijsbert KroonChapter four Grenzflächenaktive Verbindungen (pages 67–141): Johan Bieleman, Wernfried Heilen, Stefan Silber and Martina OrteltChapter five Additive zur Oberflächenmodifizierung (pages 143–169): Wilfried Scholz, Uwe Ferner, Georg Luers, Wernfried Heilen and Stefan SilberChapter 6 Verlauf?

Gut beraten: Forschungsbeiträge für eine alternde Gesellschaft

​In Zuge des demografischen Wandels müssen bestehende Dienstleistungen im Sozial- und Gesundheitsbereich auf ihre Wirksamkeit hin hinterfragt und ggf. neue und nachhaltige Konzept für derzeitige und zukünftige Kohorten entwickelt werden. Die Publikation setzt sich mit einem zentralen Handlungsfeld in diesem Sektor auseinander und bietet vielfältige Hinweise für eine zukunftsfähige Ausgestaltung dieses Bereichs.

Die Nothwendigkeit einer neuen Parteibildung

Leopold is extremely joyful to submit this vintage e-book as a part of our huge vintage Library assortment. the various books in our assortment were out of print for many years, and as a result haven't been obtainable to most of the people. the purpose of our publishing software is to facilitate fast entry to this immense reservoir of literature, and our view is this is an important literary paintings, which merits to be introduced again into print after many a long time.

Additional resources for Der Arbeiterschutz in den Preussischen Bergpolizeiverordnungen

Example text

Gegen Hereinbrechen der StoBe gesichert werden. Holz darf zum Ausbau der SchachtstoBe nur provisorisch venvandt werden. Auf blinde Schachte finden diese Bestimmungen keine Anwendung. A. B. V. Bonn § 3. Reifenschachte sind in seitheriger Einrichtung bei denjenigen Gewinnungsarten, bei welchen dieselben bisher iiblich waren, aueh ferner gestattet, wenn die Anlage dureh den Betriebsplan (§ 67 des Berggesetzes) vorgesehen ist. Dureh Sieherheitspfeiler. A. B. V. Breslau § 18. Bei dem Betriebe von Steinkohlengruben miissen in den Ticfbauen an del' inneren Seite ihrer Markscheiden Sicherheitspfeiler von 20 m Starke, reehtwinklig gegen die Markseheide gem essen, unversehrt stehen gelassen werden.

Dortmund § 15. A. B. V. Bonn § 6. Vergl. hierzu ferner: A. B. V. Bl'eslau § 243 Abs. 1. A. B. V. Halle § 163. Durch Vorbohren. B. V. betr. Schlagw. Bonn § 14 Abs. 2. Nahern sich Betriebspunkte alten Bauen oder solchen Stellen, an welch en Ansammlungen schlagender Wetter zu vermuten sind, so muE vorgebohrt werden. Durch Sicherheitspfeiler. A. B. V. Clausthal § 3. Bei den unter dem jiingeren wasserreichen Gebirge bauenden Bergwerken muE unter der Auflagerungsebene des ersteren ein Sicher- Grubenbaue.

Sie durfen Holzausbau nicht enthalten und mussen mit eisernen Turen versehen sein. In den Raumen durfen Leuchtstoffe nicht gemeinsam mit anderen feuergefahrlichen Materialien (Putzwolle u. ) verwahrt werden. Die Raume sind durch erfahrene, zuverlassig€ Personen zu bewarten. Material zur Dichtung der Turen (Lehm u. ) und Sand zum L6schen von Feuer ist in unmittelbarer Nahe der Raume stets in ausreichender Menge verfiigbar zu halten. Das Betreten der Raume mit offenem Licht ist verboten. Dieses Verbot ist an den Eingangen zu den Raumen durch Anschlag bekannt zu machen.

Download PDF sample

Der Arbeiterschutz in den Preussischen by Bergassessor Herold (auth.)
Rated 4.34 of 5 – based on 21 votes