End-of-Life Care in der Intensivmedizin by Univ.-Prof. Dr. med. Georg Marckmann MPH (auth.), Andrej

By Univ.-Prof. Dr. med. Georg Marckmann MPH (auth.), Andrej Michalsen, Christiane S. Hartog (eds.)

Der medizinisch-technische Fortschritt führt verbunden mit der demographischen Entwicklung dazu, dass immer mehr, und v.a. ältere und vorerkrankte Menschen intensivmedizinisch behandelt werden. Die Vorhersage des Behandlungsergebnisses bleibt dabei häufig schwierig. Im Verlauf einer intensivmedizinischen Behandlung geraten Ärzte und Pflegekräfte oft in ein Spannungsfeld zwischen dem, was once technisch möglich ist, und dem, was once dem Patientenwillen entspricht. Immer wieder wird guy deshalb bei Intensivpatienten mit sehr ernster Prognose entscheiden müssen, den Therapieumfang zu begrenzen oder das Therapieziel vom kurativen Ansatz zur Symptomkontrolle und Begleitung zu verändern. Hier sind für das therapeutische staff Entscheidungshilfen und konkrete Handlungsanleitungen, basierend auf ethischen Überlegungen, dem Willen des Patienten und juristischen Regularien, hilfreich. Das vorliegende Werk beschäftigt sich u.a. mit folgenden Themen: ethische Prinzipien, juristische Grundlagen, Patientenautonomie, Entscheidungsfindung und operative Umsetzung bei Therapiebegrenzung und Therapiezieländerung, Einheit von sufferer und Familie, kulturelle und religiöse Einflüsse sowie Konflikte und Burnout im Behandlungsteam. Für alle auf Intensivstationen tätigen Ärzte und Pflegekräfte, die sich mit schwierigen Entscheidungen auseinandersetzen.

Show description

Standardisierung in der gymnasialen Oberstufe by Dorit Bosse, Franz Eberle, Barbara Schneider-Taylor

By Dorit Bosse, Franz Eberle, Barbara Schneider-Taylor

​Vergleichsarbeiten, Einheitliche Prüfungsanforderungen, Zentralabitur und Maturitätsreform - Standardisierung spielt in unserem Bildungssystem eine zunehmend größere Rolle. Nachdem die Bildungsstandards für die mittleren Abschlüsse eingeführt wurden, richtet sich die wissenschaftliche Diskussion nun auf die Bildungsstandards für die gymnasiale Oberstufe. Von besonderem Interesse ist dabei die Frage der Auswirkung von Vereinheitlichungen auf die Qualität von Unterricht und Abitur und Matura. Fraglich ist bisher, ob Standardisierung zur Senkung oder Anhebung des Niveaus des höchsten Schulabschlusses führt. Im Zuge der Angleichungstendenzen wird beklagt, dass es Oberstufenschülerinnen und -schülern durch die beschränkten Wahlmöglichkeit zunehmend erschwert wird, ihre Bildungswege individuell zu gestalten. Diskutiert wird außerdem, ob für leading edge Schulkonzepte im Bereich der Sekundarstufe II wie Profiloberstufen durch Standardisierung noch genügend Gestaltungsraum bleibt. Letztlich gilt es zu klären, inwieweit sich durch eine verstärkte Vergleichbarkeit von Bildungsabschlüssen die Bildungsgerechtigkeit erhöhen oder verringern wird.​

Show description

Ansatz zu einer allgemeinen Verhaltenstheorie in den by Werner Langenheder

By Werner Langenheder

Noch vor wenigen Jahrzehnten warfare oft die Klage zu hören, die Arbeiten der Soziologen böten sich zumeist als "Lehnstuhltheorien" an; guy trei­ be nur reine Spekulation und es mangele vor allem an "handfesten" em­ pirischen Daten. Seit dem zweiten Weltkrieg hat sich diese state of affairs we­ sentlich geändert, und so hört guy heute nicht selten den der früheren Kritik entgegengesetzten Vorwurf der reinen "Faktenhuberei" und der fehlenden theoretischen Durchdringung soziologischer Arbeiten. In der Tat folgte auch in der Soziologie auf eine Zeit, in der - zwar nicht ausschließlich, wie viele berühmte Beispiele zeigen, so aber doch vor­ wiegend -Soziologen ihr Hauptziel darin sahen, umfassende theoretische Systeme zu entwickeln, zunächst in den united states und schon bald nach dem zweiten Weltkrieg auch in der Bundesrepublik eine Zeit, in der zahlrei­ che empirische Untersuchungen durchgeführt und eine Unmenge an Fakten gesammelt wurde. Diese Zeit ist heute noch nicht überwunden, obwohl sich gerade in den letzten Jahren insbesondere bei jüngeren Soziologen eine starke Unzufriedenheit mit diesem Zustand bemerkbar macht.

Show description

Die Theorie der Bodensenkungen in Kohlengebieten mit by A.H. Goldreich

By A.H. Goldreich

In meiner Eigenschaft als VorstandsteUvertreter der okay. okay. Bahn erhaltungssektion M.-Ostrau-Oderfurt hatte ich in reichlichem MaBe Gelegenheit, die obertagigen Wirkungen des Kohlenabbaues an del' Montanbahn des Ostrau-Karwiner Kohlenrevieres zu beobachten. In uberaus zahlreichen Fallen erforderte es meine BerufssteUung, die Ursachen der an den Bahnkorpern hervorgerufenen Bewegungen zu ergriinden sowie auch die .Art der Sanierung gesenkter Bahnstrecken und beschadigter Briicken zu beurteilen. Die immer wieder notwendig werdenden Aufholungen gesenkter Bahnkorper sowie die Instandsetzung ungeschutzter oder nicht genugend geschutzter Eisenbahnobjekte erfordern eine ganz besondere Inanspruchnahme der Bahnaufsichts organe, welche fur die ungestorte Verkehrsentwicklung und die hiefiir erforderliche Verkehrssicherheit zu sorgen haben. Die infolge Kohlenabbaues auftretenden Bahnsenkungen bedingen die dauernde Aufmerksamkeit der Erhaltungsingenieure, und es ist daher erforderlich, daB diese Organe sich mit dem Studium der geolo gischen Verhaltnisse und des Bergbaubetriebes selbst befassen, um die obertagigen Folgeerscheinungen richtig beurteilen zu konnen. Es erforderten deshalb schon in den 70er Jahren des vorigen Jahr hundertes die Bahnsenkungen eine gewissenhafte Beobachtung seitens der Streckenvorstande der Montanbahn des Ostrau-Karwiner-Stein kohlenrevieres, umsomehr als guy sich zur Zeit des Beginnes der Ab baue unter dieser Bahn uber den Charakter der Bodenbewegungen noch nicht im klaren warfare.

Show description