Planungstechniken: Eine anwendungsorientierte Einfuhrung by Reiner Brehler

By Reiner Brehler

Planungstechniken als Instrumente des Planers helfen bei der Reduzierung von Risiken. Die Zielsetzung von Planung ist immer die Optimierung von Entscheidungen. Kein Unternehmen, das langfristig erfolgreich agieren will, kommt ohne systematische Planung aus.

Dieses Buch gibt einerseits einen fundierten Überblick über die quantitativen Methoden. Zum anderen werden die Möglichkeiten und Grenzen der betrieblichen Anwendung gezeigt. Reiner Brehler erläutert die zentralen Begriffe der Planung und stellt die unterschiedlichen Planungsverfahren vor. Folgende Themen werden im einzelnen vermittelt:

- Schnellplanung
- Klassische Optimierung
- Lineare Optimierung
- Nichtlineare Optimierung
- Netzplantechniken
- Warteschlangenprobleme
- Simulationen

Jedes Kapitel wird mit graphischen Lösungsverfahren anschaulich eingeleitet. Eine Vielzahl von Kontrollfragen vertiefen den Stoff.

Show description

Soziale Form und ökonomisches Objekt: Studien zum by Helmut Brentel

By Helmut Brentel

Die Studie wurde 1984 unter dem Titel »Gegenstandskonstitution und shape­ theorie - Zur Begründbarkeit ökonomisch-sozialer Gegenständlichkeit bei Kar! Marx« als Dissertation am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der J. w. Goethe-Universität Frankfurt vorgelegt. Für die Veröffentlichung ist Kapitel eleven über die Aporien der klassischen Arbeitswerttheorie bei Smith und Ricardo erweitert und Kapitel VII um neuere Ausarbeitungen zu Funktion und Struktur dialektischer Widersprüche in der Entwicklung von der Ware zum Geld ergänzt worden. Die Einleitung ist als eine Einführung in die Problematik eines zureichenden Gegenstands- und Methodenverständnisses der Sozialökonomie neu konzipiert und verweist auf aktuelle Zusammenhänge der Marxschen Kritik mit den Ansätzen einer ökologisch orientierten Kritik ökonomischer Rationalität. Besonderer Dank gilt meinen akademischen Lehrern Hans-Georg Backhaus, Egon Becker und Jürgen Ritsert, ohne deren Forschungsanstrengungen und vielfäl­ tige Anregungen, zuletzt in den gemeinsamen Seminaren und Projekten zum so­ zialen Gehalt ökonomischen Theorien und zur Sozialökologie, diese Arbeit in der vorliegenden shape nicht hätte entstehen können. Auch den Teilnehmern meiner Lehrveranstaltungen zum Gegenstands-und Methodenverständnis der Kritik der politischen Ökonomie und zum Verhältnis von Ökologie und Ökonomie möchte ich an dieser Stelle danken für das Engagement um die Sachprobleme und manch produktiver Streit, die es mit ermöglicht haben, in den ebenso schwierigen wie fol­ genreichen Beurteilungen einer kritischen Theoriebildung zwischen Marx, Ricardo und Hegel weitergekommen zu sein. Daß dennoch vieles unformuliert bleiben mußte, daß vieles erst andiskutiert und noch keineswegs in allen wesentli­ chen Aspekten bedacht ist, versteht sich. So kann ich hier nur auf die solidarische Kritik wie auf viele weitertreibende Beiträge anderer hoffen.

Show description

Rechenmethoden in der Fahrzeugentwicklung by L. Theilemann (auth.), Dr. Werner Dirschmid (eds.)

By L. Theilemann (auth.), Dr. Werner Dirschmid (eds.)

Die Fahrzeugindustrie gehört zu den Branchen, die sich in der Produktentwicklung auf Rechen- und Simulationsverfahren abstützen. Ursache dafür ist, daß es die scharfe Konkurrenzsituation auf dem Automobilmarkt erfordert, für den Kunden optimale Produkte zu entwickeln bei einem minimal an Kosten. battle in der Vergangenheit die Methode "trial und mistakes" vorherrschend, d. h. die Produkt­ optimierung erfolgte auf experimentellem Weg mittels aufwendiger Versuche, so muß heute die Entwicklung des Fahrzeuges im wesentlichen abgeschlossen sein, bevor die ersten Prototypen gebaut sind. Die damit durchgeführten checks dürfen dann nur mehr der endgültigen Abnahme dienen. Eine ähnliche scenario zeigt der Flugzeugbau - wenn auch infolge etwas anderer Voraussetzungen. So ist es kein Zufall, daß gerade diese beiden Industriezweige die stärksten Impulse zur Entwicklung von Simulationsverfahren gesetzt haben. Wie durch den Flugzeugbau z. B. der Einsatz der Finite-Elemente-Methode vorangetrieben wurde, so entstanden durch den Fahrzeugbau Lösungswege zur Berechnung von Strukturen unter Berücksichtigung von nichtlinearen Effekten; möglich wurde u. a. die theoretische Erfassung von komplexen Strömungsproblemen und Schwingungsaufgaben. Bei der Entwicklung eines Fahrzeuges sind die unterschiedlichsten physikalischen Phänomene zu berücksichtigen. Die Beiträge dieser Tagung geben einen Querschnitt darüber, welche Probleme heute durch Rechenverfahren behandelt werden, und wie diese im täglichen Entwicklungsablauf eingesetzt werden. Ingolstadt, im November 1991 W. Dirschmid V Referentenverzeichnis Dr. -Ing. E Birkholz, Ford Werke AG, Köln Dipl. -Ing. E-J. Boeher, AUDI AG, Ingolstadt Dr. -Ing. U. Breitling, guy Nutzfahrzeuge AG, München Dipl. -Ing. G. Dödlbaeher . . . Ford Werke AG, Köln Dipl. -Ing. Th.

Show description

Staat, Demokratie und Innere Sicherheit in Deutschland by Hans-Jürgen Lange (auth.), Hans-Jürgen Lange (eds.)

By Hans-Jürgen Lange (auth.), Hans-Jürgen Lange (eds.)

Das Buch rekonstruiert die Entwicklungsmuster, die die Ausdifferenzierung des structures der Inneren Sicherheit im Spannungsverhältnis zwischen Staat und Demokratie in Deutschland bestimmt haben. Die Beiträge des Bandes bieten eine umfassende Bestandsaufnahme der interdisziplinären Forschung zur Inneren Sicherheit.
Das method der Inneren Sicherheit in Deutschland von 1871 bis heute ist von zahlreichen Kontinuitäten und Brüchen gekennzeichnet. In der ersten Hälfte des Jahrhunderts hat es allein fünf vordergründig höchst gegensätzliche institutionelle Strukturen gegeben (Kaiserreich, Weimar, NS-Zeit, Besatzungszeit, Bundesrepublik), für die sich Fragen nach der Legitimation des staatlichen Gewaltmonopols und der Funktion der Sicherheitsbehörden in den Herrschaftszusammenhängen stellen. Vergleichbar wird die DDR betrachtet.
In der zweiten Hälfte des Jahrhunderts stellt sich aus politikwissenschaftlicher und soziologischer Perspektive die Frage, ob das allgemein als stabil und demokratisch verträgliches Leitbild herausgebildet hat, welches den verfassungsrechtlich selbstgesteckten Ansprüchen genügt.

Show description

Handrehabilitation: Für Ergotherapeuten und by Susanne Breier, Adèle P. Diday-Nolle, Anita Reiter

By Susanne Breier, Adèle P. Diday-Nolle, Anita Reiter Eigenheer, Inge Saur (auth.), Birgitta Waldner-Nilsson (eds.)

Für Sie als angehende oder praxiserfahrene Handtherapeutin unentbehrlich – das Lehrbuch und Nachschlagewerk, in der 2. Auflage auf three Bände erweitert, komplett überarbeitet und aktualisiert. Neu sind u.a. die physiotherapeutischen Therapieansätze, die in mehreren Kapiteln mit einbezogen werden.

Was muss ich als TherapeutIn im postoperativen bzw. konservativen administration in welcher Reha-Phase tun? Das „Hand-Buch" beantwortet im 2. Band (aufbauend auf den Grundlagen-Kapiteln im 1. Band) alle Ihre Fragen zu Verletzungsmechanismen und -folgen, den geeigneten Therapiemöglichkeiten und der handtherapeutischen Behandlungsplanung und –durchführung. Das Autorenteam vermittelt Ihnen das nötige reichhaltige Praxis-Know-how zur Befundung und Behandlung - konkret in Band 2: Überlegungen zur psychologische Bedeutung der Hand (Reaktionen des Patienten auf eine eingeschränkte Handfunktion), Fingergelenkverletzungen, Frakturen der Phalangen usw., Bandverletzungen im Handgelenkbereich, distale Unterarmfrakturen, Verletzungen der Beuge- und der Strecksehnen, periphere Nervenläsionen, Verbrennungen und Verbrühungen, Amputationen.

Show description