By Professor Dr. August Marx, Dr. Günter Metz (auth.)

In den Lohnbüros der öffentlichen und privaten Unternehmen ist die Lohnerrechnung zu einem vorrangigen, aber auch schwierigen seasoned­ blem geworden. Gründe hierfür sind der Personalmangel in diesem Bereich, die durch den Wettbewerb bedingte Notwendigkeit zu ratio­ nalisieren und die Verwendung datenverarbeitender Anlagen. In der Praxis der Betriebe, gleich welcher Größe, erfordert es einen beachtlichen Zeitaufwand, die Abzüge in der Lohnerrechnung zu er­ mitteln. Die hierzu bestehenden gesetzlichen Regelungen, Tarifver­ träge und betriebsinternen Vereinbarungen enthalten eine außer­ ordentliche Vielfalt von Vorschriften. Ihre Kompliziertheit, besonders die der Sonderregelungen im Steuerrecht und in der Sozialversiche­ rung, erschwert erheblich die maschinelle Abrechnung und bedingt vielfach einen unwirtschaftlichen Einsatz der Lochkartenmaschinen und der elektronischen Rechenanlagen. Aufgrund dieser betrieblichen Erfahrungen befassen sich Praktiker privater und öffentlicher Verwaltungen sowie Vertreter der Wissen­ schaft, der Arbeitnehmer und der Arbeitgeber in einer AWV-Arbeits­ gruppe mit den Fragen der automationsgerechten Lohnerrechnung, um eine Vereinheitlichung und Vereinfachung der Abzüge zu er­ reichen. Herr Professor Dr. August Marx, Wirtschaftshochschule Mannheim, erhielt auf Anregung eines Wirtschaftsverbandes den wissenschaft­ lichen Forschungsauftrag, die derzeitigen Schwierigkeiten zu unter­ suchen. Sein Bericht faßt die Untersuchungsergebnisse zusammen und zeigt, daß erhebliche Rationalisierungsmöglichkeiten auf diesem Ge­ biet noch ungenutzt sind. Die Reformvorschläge sollten daher die Gesetzgeber und die öffentlich-rechtlichen Institutionen veranlassen, die Belange der maschinellen Abrechnung im Rahmen einer koordi- 6 Vorwort nierten Gesetzgebung zu prüfen und zu berücksichtigen. Gleiches gilt für den Abschluß der Tarifverträge durch die Tarifpartner. Es ist zu erwarten, daß sich dadurch beträchtliche Erleichterungen in den pri­ vaten und öffentlichen Unternehmen ergeben.

Show description

Read Online or Download Automationsgerechte Lohnabzüge PDF

Similar german_7 books

Lackadditive

Content material: bankruptcy 1 Einführung (pages 1–4): Johan BielemanChapter 2 Grundlagen (pages 5–8): Johan BielemanChapter three Verdicker (pages 9–65): Johan Bieleman and Gijsbert KroonChapter four Grenzflächenaktive Verbindungen (pages 67–141): Johan Bieleman, Wernfried Heilen, Stefan Silber and Martina OrteltChapter five Additive zur Oberflächenmodifizierung (pages 143–169): Wilfried Scholz, Uwe Ferner, Georg Luers, Wernfried Heilen and Stefan SilberChapter 6 Verlauf?

Gut beraten: Forschungsbeiträge für eine alternde Gesellschaft

​In Zuge des demografischen Wandels müssen bestehende Dienstleistungen im Sozial- und Gesundheitsbereich auf ihre Wirksamkeit hin hinterfragt und ggf. neue und nachhaltige Konzept für derzeitige und zukünftige Kohorten entwickelt werden. Die Publikation setzt sich mit einem zentralen Handlungsfeld in diesem Sektor auseinander und bietet vielfältige Hinweise für eine zukunftsfähige Ausgestaltung dieses Bereichs.

Die Nothwendigkeit einer neuen Parteibildung

Leopold is thrilled to put up this vintage publication as a part of our large vintage Library assortment. a number of the books in our assortment were out of print for many years, and consequently haven't been available to most people. the purpose of our publishing application is to facilitate quick entry to this massive reservoir of literature, and our view is this is an important literary paintings, which merits to be introduced again into print after many a long time.

Additional info for Automationsgerechte Lohnabzüge

Example text

Die große Zahl der Beitragsgruppen, die sich aus diesen Einzelvorschriften bei der Abrechnung der Sozialversicherung ergibt, erschwert auch vielen Arbeitnehmern die Übersicht über die Beiträge zu den drei Versicherungszweigen. Oft wird der Gesamtbeitrag zur Sozialversicherung ausschließlich als Krankenversicherungsbeitrag betrachtet. Diese Gründe veranlaßten zu Vorschlägen für eine Neuordnung des Beitragsabzuges zur Sozialversicherung, auf die hier noch eingegangen werden soll (13). Aus dem Erlaß des Bundesministers für Arbeit vom 30.

Durch einen Dauerauftrag bei dem Bankinstitut vornehmen, bei dem das Lohn- oder Gehaltskonto geführt wird, so daß sich dadurch viele Abzüge bei der betrieblichen Lohnabrechnung erübrigen. Ein wesentlicher Vorteil der bargeldlosen Lohnvergütung liegt gerade darin, daß der Betrieb nicht mehr wie bisher Funktionen eines Geldinstitutes ausübt. Die Banken und Sparkassen erbringen diese Leistungen gegen ein geringes Entgelt, das wegen der zweckmäßigeren Organisation des Geldinstituts in jedem Falle geringer ist als die sonst entstehenden betriebseigenen Kosten.

Diese Gruppen stellen nämlich lediglich eine Zusammenfassung von Beiträgen zur Rentenversicherung und zur Arbeitslosenversicherung dar, die sich auch getrennt in den Gruppen K (L) und M erfassen lassen. Somit ist eine (23) Abrechnung der Sozialversicherungsbeiträge lediglich über die Gruppen C (Krankenversicherung), K und L (Rentenversicherung) und M (Arbeitslosenversicherung) möglich. Der Rationalisierungseffekt könnte durch eine Gleichstellung von Arbeitern und Angestellten in der Sozialversicherung noch erhöht werden, indem sich dann die Gruppen K und L zu einer Gruppe vereinigen ließen.

Download PDF sample

Automationsgerechte Lohnabzüge by Professor Dr. August Marx, Dr. Günter Metz (auth.)
Rated 4.01 of 5 – based on 38 votes